UNTERSUCHUNG IMPFSTOFF CORONA IMPFUNGEN

https://t.me/TraugottIckerothLiveticker/43053        IMPFTOTE USA usw.

*************************************

https://t.me/Foen_X/2159            “AERZTE FUER AUFKLÄRUNG” IN LEIPZIG, 14.08.2021 (REDEBEITRÄGE)

https://t.me/DSdarialive/2367          Zitat:      “Der ganze Wahnsinn ist geplant‼️ Und da gibt es nicht das geringste daran zu rütteln oder zu zweifeln. Das hat absolut gar nichts mit Theorie zu tun. Es ist völlig offensichtlich weil die so dämlich sind und die Pläne auch noch offen zeigen. Die Beweise sind von denen selbst. So hier die offiziellen Dokumente von SERVERN DER EU, BUND, WHO usw…”

******************************

https://t.me/DSdarialive/2361     Zitat:    “💥‼️ Mehr als 23.000 Ärzte sind aus der Impfkampagne ausgestiegen 💥‼️ “Kassen- und Privatärzte ziehen sich offenbar zunehmend aus der Corona-Impfkampagne zurück. Das geht aus Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor, die WELT AM SONNTAG vorliegen. In der Woche vom 2. bis 8. August haben lediglich noch 29.300 Praxen Patienten gegen das Coronavirus geimpft und damit deutlich weniger, als sich insgesamt an der Kampagne beteiligt haben. Seit Impfbeginn haben mehr als 52.600 Praxen Covid-19-Impfungen verabreicht.”

*********************************

https://t.me/HolgerFischerRA/1678   Zitat:    “Die Bildung solcher kristallinen Strukturen wie im folgenden Video konnten auch wir feststellen. Am Anfang unseres Videos bei „Die entfesselte Kamera“ ist es kurz in starker Vergrößerung zu sehen. Hinweis: Dieses Video nachfolgend ist nicht von uns. Impfstoff unter dem Mikroskop. Durch dieses Video kommen Fragen auf. Es wurde der Impfstoff Comirnaty von Biotech/ Pfizer unter ein…..”

******************************

https://t.me/aerztefueraufklaerung/11204   Zitat:    “Atemberaubende Aussage von Dr. Zelenko vor dem jüdischen Gericht (Bet Din) in Jerusalem.”

******************************

https://t.me/HolgerFischerRA/1664     Zitat:    “Hier sind noch einmal Bilder von unserer Impfstoffuntersuchung, im Nachgang zum gestern veröffentlichten Video. Die mannigfachen tanzenden Partikel im BioNTech-Wirkstoff gab es nur dort. Es fand sich dort eine offensichtlich konstruierte drahtartige Form, die auch früher schon in anderen Ampullen gefunden wurde (siehe die hier am 1. August veröffentlichten Bilder. Johnson und Johnson wies große Brocken auf und ein dreieckiges flaches Ding, das sich bewegte, ebenfalls so schon bei anderer Gelegenheit (siehe 1.8.) im Impfstoff entdeckt wurde. Nach der Trocknung entstanden gitterförmige Strukturen bei BioNTech und J&J, Irgendetwas organisiert sich also, verbindet sich, kein Wunder also, wenn es sich auch im Blut organisiert. Kreise bei stärkerer Vergrößerung sind vermutlich Lipid-Nanopartikel, teilweise sieht man darin weiße Punkte. Die konstruierten Formen im BioNTech-Impfstoff, auch die Dreiecke bei J&J sollte man untersuchen, auch die Bildung kristalliner, kettiger Strukturen, die im Blut sichtbar sind.”

***********************************

BLUTUNTERSUCHUNGEN SIEHE IN MEHREREN VIDEOS, BILDERN UND INFOS VOM 01.08.2021 BEI Z.B.

https://t.me/HolgerFischerRA/1313

https://t.me/HolgerFischerRA/1315

https://t.me/HolgerFischerRA/1319

https://t.me/HolgerFischerRA/1321

https://t.me/HolgerFischerRA/1323

https://t.me/HolgerFischerRA/1325

https://t.me/HolgerFischerRA/1329

https://t.me/HolgerFischerRA/1331

https://t.me/HolgerFischerRA/1334

https://t.me/HolgerFischerRA/1345

https://t.me/HolgerFischerRA/1382

https://t.me/HolgerFischerRA/1383

https://t.me/HolgerFischerRA/1407

https://t.me/HolgerFischerRA/1411

https://t.me/HolgerFischerRA/1432

https://t.me/HolgerFischerRA/1441

https://t.me/HolgerFischerRA/1445

https://t.me/HolgerFischerRA/1323 usw.   Zitat:     “Diese papierfliegerartigen Gebilde, die sich bewegen und an das Telegram-Logo erinnern, finden sich bei Johnson & Johnson. Sie wurden mehrfach festgestellt, auch bei den von mir initiierten Untersuchungen…….Dieses Ding haben wir inzwischen mehrfach in BioNTech-Impfstoff gefunden, im Kicht- und Dunkelfeldmikroskop. Es sind räumliche Strukturen, wie Ampullen. Teilweise sind sie zerdellt…….Es finden sich auch solche scharfkantigen Brocken und Splitter….Die Splitter finden sich wieder im Blut von Geimpften…..Blut von Geimpften. Die Erythrozyten (roten Blutkörperchen) verklumpen, sind auch nach Wochen noch verklumpt. Sie bilden sog. Geldrollen, verbinden sich an den tellerförmigen flachen Seiten.”…..Diese verklumpten und unbeweglichen Erythrozyten transportieren dann weniger Sauerstoff…….  Offenbar Graphenoxyd-Struktur, laut Fachleuten, im Blut nach BioNTech-Impfung……Vermutlich Graphenoxyd im Geimpftenblut…….Es bilden sich im Blut nach Impfung lange Gebilde……. Alles, was ich heute eingestellt habe, ist ein kleiner Teil, eine Auswahl. Es geht weiter. Nächste Woche kommt die Video-Dokumentation mit von mir initiierten bzw. vermittelten Untersuchungen. Es war aufwändig, wir sind allein. Wir haben keine Unterstützung. Auch andere untersuchen, aber hier geschieht eindeutig zu wenig. Wir sind auf dem Weg. Niemand, der es gesehen hat, hat Zweifel an Graphenoxyd. Es handelt sich um massive Verunreinigungen, die die sofortige Aussetzung der Zulassung der Impfstoffe gebieten. Ich setze auf die Macht der Bilder. Auch Militärlaster in Bergamo waren nur Bilder. DAS HIER sollte mindestens genauso wirkmächtig sein.
Ich sehne die Veröffentlichung der filmischen Dokumentation der weiteren Untersuchungen nächste Woche herbei. Ihr werdet wieder Dreiecke, Ampullen im Impfstoff sehen und Comirnaty von BioNTech, in dem die Nano- und sonstige undefinierbare Partikel wild herumschwirren.
Niemand hat das bisher dokumentiert, also habe ich einige Leute zusammengesucht….
.Ich möchte, dass andere sich auch darum bemühen. Ich persönlich kann etwas transportieren, aber Massenspektrometrie und Rasterelektronenmikroskopie müssen nun andere machen – und ggfs. finanzieren. Dunkelfeld- und Lichtmikroskopie fördern schon so viel zu Tage, dass man einfach ALLE auffordern muss, selbst die Untersuchungen anzuschieben.

Toxikologisch sollen Impfstoffe in Untersuchung sein, anderswo. Wieder ist es die Eigeninitiative vieler, von Euch, nicht das Warten auf zwei, drei Große, Ich habe so viele gebeten, etwas zu machen, am Ende macht man es selbst. Hier wird nun seit sieben Monaten geimpft, so viele sind gestorben. Und dann treffen sie sich zum nächsten Zoom-Meeting und debattieren wieder. Wie lange noch? Da draußen sterben reihenweise Menschen, werden chronisch krank gemacht, die Kinder nun auch noch. Und sie reden weiter und weiter und weiter.

Projektarbeit ist in unseren Reihen nur sehr ungenügend verbreitet, Spenden werden zumeist unspezifisch gesammelt. Das, was ich hier gemacht habe, wollte ich größer, professioneller und unsere Vereine erledigen lassen. Nun habe ich das gemacht, was ging, in meiner Organisationsmacht stand, und außer viel Telefonierei, Zeit und Diesel für die Fahrten zu den Laboren hat es nichts gekostet, haben alle ehrenamtlich mitgemacht. Am Ende braucht man Menschen, mit denen man es stemmt, weil wir auf derselben Wellenlänge sind. Dann geht es…..””

ENDE ZITATE.

EUROPARAT ZU IMPFUNGEN UND WUCHER IMPFSTOFFE

IN KURZER ZEIT FUEHRT DER WEG ZUM
“EUROPÄISCHEN GERICHTSHOF FUER MENSCHENRECHTE” (EGMR)
DIE DARAUF VOM “EGMR” ZU ERWARTENDE ENTSCHEIDUNG DES “EGMR” WIRD DANN NICHT NUR FÜR DEUTSCHLAND, SONDERN FUER GANZ “EUROPA” BINDEND SEIN.

https://www.Allgaeu-fuer-GRUNDRECHTE.de/

https://www.allgaeu-fuer-grundrechte.de/news-4

https://familie2030.de/Untersuchungen-zur-Verpflichtung-von-Kindern-zum-tragen-von-Masken-in-Schulen-auf-Schulwegen-in-Befoerderungsmitteln-usw/

“Die Psychologin Daniela Prousa hat es fast geschafft – mit ihrer Klage durch 7 Verfahren zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Sie hofft hier, Gehör zu finden und Recht zu bekommen für die Klage einer betroffenen Bürgerin, die sich in ihrer Würde und ihrem Recht auf Freien Atmen begrenzt fühlt. Als Psychologin erkennt sie messerscharf die Auswirkungen, die die Maske auf die innerpsychischen Beurteilungssysteme, auf die Bewertung der Außenwelt und auch ganz direkt auf die mit-menschliche Kommunikation haben. Die Maske ist für sie nicht nur ein Maulkorb, sondern auch ein Symbol der Gefahr, die überall lauert. Dies zerstört unser Urvertrauen, unsere Mitmenschlichkeit und Empathie und unser Miteinander. “Ich führe diese Klage nicht aus Egoismus, sondern aus Liebe zu den Menschen: Wir haben eine freie Welt – Wir haben freies Atmen verdient!” Danielas Motto ist 💚 “The main point is not to stay ‘safe’ – but to stay human.” 💚”

https://2020news.de/Aufruf-zur-Zeugenaussage-fur-Den-Haag-Verbrechen-gegen-die-Menschlichkeit/

https://familie2030.de/WHO-und-BILL-GATES-und-die-CDU-MERKEL/

https://www.coe.int/de/web/about-us/our-member-states

BILD AUS “EUROPARAT”- MITGLIEDSTAAT “DEUTSCHLAND” AUS 2020:

https://pace.coe.int/en/files/29004/html   Vom 27.01.2021

Mit Google übersetzte Version des noch “inoffiziellen” deutschen Textes der Resolution (Markierungen von uns angebracht): – Vorbehaltlich der “OFFIZIELLEN” VERSION DES “EUROPARATES”

Covid-19-Impfstoffe: ethische, rechtliche und praktische Überlegungen

Resolution 2361 (2021) Vorläufige Version

Autor (en):
Parlamentarische Versammlung
Ursprung
Versammlungsdebatte am 27. Januar 2021 (5. Sitzung) (siehe Dok. 15212 , Bericht des Ausschusses für soziale Angelegenheiten, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung, Berichterstatterin: Frau Jennifer De Temmerman). Von der Versammlung am 27. Januar 2021 angenommener Text (5. Sitzung).
1 Die Pandemie von Covid-19, einer Infektionskrankheit, die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 verursacht wurde, hat 2020 viel Leid verursacht. Bis Dezember wurden weltweit mehr als 65 Millionen Fälle registriert und mehr als 1,5 Millionen Menschen starben . Die Krankheitslast der Pandemie selbst sowie die zur Bekämpfung der Pandemie erforderlichen Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit haben die Weltwirtschaft verwüstet, bereits bestehende Verwerfungslinien und Ungleichheiten (einschließlich des Zugangs zur Gesundheitsversorgung) offengelegt und wirtschaftliche Arbeitslosigkeit verursacht Niedergang und Armut.
2 Der rasche weltweite Einsatz sicherer und effizienter Impfstoffe gegen Covid-19 wird von entscheidender Bedeutung sein, um die Pandemie einzudämmen, die Gesundheitssysteme zu schützen, Leben zu retten und zur Wiederherstellung der Weltwirtschaft beizutragen. Obwohl nicht-pharmazeutische Interventionen wie physische Distanzierung, die Verwendung von Gesichtsmasken, häufiges Händewaschen sowie Abschaltungen und Sperren dazu beigetragen haben, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, steigen die Infektionsraten in den meisten Teilen der Welt wieder an. Viele Mitgliedstaaten des Europarates erleben eine zweite Welle, die schlimmer ist als die erste, während ihre Bevölkerung zunehmend unter „Pandemiemüdigkeit“ leidet und sich demotiviert fühlt, empfohlenen Verhaltensweisen zu folgen, um sich und andere vor dem Virus zu schützen.
3 Selbst schnell eingesetzte, sichere und wirksame Impfstoffe sind jedoch kein unmittelbares Allheilmittel. Nach der Weihnachtszeit Ende 2020 und Anfang 2021 mit ihren traditionellen Versammlungen in Innenräumen dürften die Infektionsraten in den meisten Mitgliedstaaten sehr hoch sein. Darüber hinaus wurde gerade von französischen Ärzten eine Korrelation zwischen den Außentemperaturen und der Inzidenzrate von Krankheiten bei Krankenhausaufenthalten und Todesfällen wissenschaftlich festgestellt. Die Impfstoffe werden zweifellos nicht ausreichen, um die Infektionsraten in diesem Winter erheblich zu senken – insbesondere unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Nachfrage zu diesem Zeitpunkt das Angebot bei weitem übersteigt. Ein Anschein von „normalem Leben“ wird daher selbst unter den besten Umständen frühestens Mitte bis Ende 2021 wieder aufgenommen werden können.
4 Damit die Impfstoffe wirksam sind, sind ihr erfolgreicher Einsatz und ihre ausreichende Aufnahme von entscheidender Bedeutung. Die Geschwindigkeit, mit der die Impfstoffe entwickelt werden, kann jedoch eine schwer zu bekämpfende Herausforderung darstellen, um Vertrauen in sie aufzubauen. Ein gerechter Einsatz von Covid-19-Impfstoffen ist ebenfalls erforderlich, um die Wirksamkeit des Impfstoffs sicherzustellen. Wenn Impfstoffe in einem stark betroffenen Gebiet eines Landes nicht weit genug verbreitet sind, können sie die Flut der Pandemie nicht mehr eindämmen. Darüber hinaus kennt das Virus keine Grenzen und es liegt daher im Interesse jedes Landes, zusammenzuarbeiten, um eine globale Gerechtigkeit beim Zugang zu Covid-19-Impfstoffen sicherzustellen. Impfstoffzögerlichkeit und Impfstoff-Nationalismus haben die Fähigkeit, die bisher überraschend schnellen und erfolgreichen Covid-19-Impfstoffbemühungen zu entgleisen.
5 Internationale Zusammenarbeit ist daher heute mehr denn je erforderlich, um die Entwicklung, Herstellung und faire und gerechte Verteilung von Covid-19-Impfstoffen zu beschleunigen. Der Covid-19-Impfstoffzuteilungsplan, auch als COVAX bekannt, ist die führende Initiative für die weltweite Impfstoffzuteilung. Die Initiative wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Vaccine Alliance (Gavi) und der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) gemeinsam geleitet und wird von den Abonnentenländern finanziert, um die Forschung, Entwicklung und Herstellung einer breiten Palette von Covid zu unterstützen -19 Impfstoffe und verhandeln ihre Preise. Ein angemessenes Impfstoffmanagement und eine Logistik der Lieferkette, die eine internationale Zusammenarbeit und Vorbereitung durch die Mitgliedstaaten erfordern, sind ebenfalls erforderlich, um die Impfstoffe gegen das Virus auf sichere und gerechte Weise zu liefern. In dieser Hinsicht
6 Die Mitgliedstaaten müssen bereits jetzt ihre Impfstrategien vorbereiten, um die Dosen auf ethische und gerechte Weise zu verteilen, einschließlich der Entscheidung, welche Bevölkerungsgruppen in den Anfangsstadien bei geringem Angebot priorisiert werden sollen und wie die Impfung erweitert werden kann, wenn ein oder mehrere Covid- 19 Impfstoffe verbessern sich. Bioethiker und Ökonomen sind sich weitgehend einig, dass Personen über 65 Jahre und Personen unter 65 Jahren mit zugrunde liegenden Gesundheitszuständen einem höheren Risiko für schwere Krankheiten und Todesfälle ausgesetzt sind, Beschäftigte im Gesundheitswesen (insbesondere diejenigen, die eng mit Personen zusammenarbeiten, die sich in Risikogruppen befinden ) und Personen, die in einer wesentlichen kritischen Infrastruktur arbeiten, sollte vorrangig Zugang zu Impfungen gewährt werden. Kinder, schwangere Frauen und stillende Mütter, für die bisher kein Impfstoff zugelassen wurde, sollten nicht vergessen werden.

7 Wissenschaftler haben in Rekordzeit bemerkenswerte Arbeit geleistet. Jetzt müssen die Regierungen handeln. Die Versammlung unterstützt die Vision des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, dass ein Covid-19-Impfstoff ein globales öffentliches Gut sein muss. Die Impfung muss jedem überall zur Verfügung stehen. Die Versammlung fordert die Mitgliedstaaten und die Europäische Union daher nachdrücklich auf:

7.1 in Bezug auf die Entwicklung von Covid-19-Impfstoffen:

7.1.1 Gewährleistung qualitativ hochwertiger Studien, die solide sind und auf ethische Weise gemäß den einschlägigen Bestimmungen der Konvention über Menschenrechte und Biomedizin (ETS Nr. 164, Oviedo-Konvention) und ihres Zusatzprotokolls zur biomedizinischen Forschung (CETS Nr. 195), zu denen nach und nach Kinder, schwangere Frauen und stillende Mütter gehören;
7.1.2 sicherstellen, dass die für die Bewertung und Zulassung von Impfstoffen gegen Covid-19 zuständigen Aufsichtsbehörden unabhängig und vor politischem Druck geschützt sind;
7.1.3 sicherstellen, dass die einschlägigen Mindeststandards für Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität von Impfstoffen eingehalten werden;
7.1.4 wirksame Systeme zur Überwachung der Impfstoffe und ihrer Sicherheit nach ihrer Einführung in der Allgemeinbevölkerung einführen , auch im Hinblick auf die Überwachung ihrer langfristigen Auswirkungen;
7.1.5 unabhängige Impfstoffkompensationsprogramme einführen , um den Ausgleich für unangemessene Schäden und Schäden infolge der Impfung zu gewährleisten;
7.1.6 besonderes Augenmerk auf einen möglichen Insiderhandel durch pharmazeutische Führungskräfte oder Pharmaunternehmen legen , die sich auf öffentliche Kosten unangemessen bereichern, indem sie die in Resolution 2071 (2015) enthaltenen Empfehlungen zur öffentlichen Gesundheit und zu den Interessen der pharmazeutischen Industrie umsetzen : Wie kann das garantiert werden? Vorrang der Interessen der öffentlichen Gesundheit?
7.1.7 die Hindernisse und Beschränkungen überwinden, die sich aus Patenten und Rechten des geistigen Eigentums ergeben, um die weit verbreitete Herstellung und Verteilung von Impfstoffen in allen Ländern und an alle Bürger sicherzustellen;

7.2 in Bezug auf die Zuteilung von Covid-19-Impfstoffen:

7.2.1 Gewährleistung der Einhaltung des Grundsatzes des gerechten Zugangs zur Gesundheitsversorgung gemäß Artikel 3 des Oviedo-Übereinkommens in nationalen Impfstoffzuteilungsplänen, um sicherzustellen, dass Covid-19-Impfstoffe der Bevölkerung unabhängig von Geschlecht, Rasse, Religion und Recht zur Verfügung stehen oder sozioökonomischer Status, Zahlungsfähigkeit, Standort und andere Faktoren, die häufig zu Ungleichheiten in der Bevölkerung beitragen;
7.2.2 Strategien für eine gerechte Verteilung von Covid-19-Impfstoffen innerhalb der Mitgliedstaaten entwickeln, wobei zu berücksichtigen ist, dass das Angebot anfänglich gering sein wird, und sich darauf vorbereiten, wie die Impfprogramme erweitert werden können, wenn das Angebot erweitert wird; Befolgen Sie bei der Entwicklung dieser Strategien den Rat unabhängiger nationaler, europäischer und internationaler Bioethik-Komitees und -Institutionen sowie der WHO.
7.2.3 sicherstellen, dass Personen innerhalb derselben Prioritätsgruppen gleich behandelt werden, unter besonderer Berücksichtigung der am stärksten gefährdeten Personen wie ältere Personen, Personen mit Grunderkrankungen und Beschäftigten im Gesundheitswesen, insbesondere Personen, die eng mit Personen mit hohem Risiko zusammenarbeiten Gruppen sowie Personen, die in wesentlichen Infrastrukturen und öffentlichen Diensten arbeiten, insbesondere in sozialen Diensten, öffentlichen Verkehrsmitteln, Strafverfolgungsbehörden und Schulen, sowie Personen, die im Einzelhandel arbeiten;
7.2.4 Förderung eines gerechten Zugangs zu Covid-19-Impfstoffen zwischen Ländern durch Unterstützung internationaler Bemühungen wie des Zugangs zu Covid-19-Werkzeugbeschleunigern (ACT Accelerator) und seiner COVAX-Einrichtung;
7.2.5 Unterlassen Sie die Bevorratung von Covid-19-Impfstoffen, was die Fähigkeit anderer Länder untergräbt, Impfstoffe für ihre Bevölkerung zu beschaffen schnelle Bereitstellung von Impfstoffen zu minimalen Kosten, basierend auf der Notwendigkeit, keine Marktmacht zu haben;
7.2.6 sicherstellen, dass jedes Land in der Lage ist, seine Beschäftigten im Gesundheitswesen und schutzbedürftigen Gruppen zu impfen, bevor die Impfung für Nichtrisikogruppen eingeführt wird , und daher die Spende von Impfstoffdosen in Betracht ziehen oder akzeptieren, dass Ländern, die dies noch nicht konnten, Vorrang eingeräumt wird in Anbetracht dessen, dass eine faire und gerechte globale Verteilung der Impfstoffdosen der effizienteste Weg ist, um die Pandemie zu bekämpfen und die damit verbundenen sozioökonomischen Belastungen zu verringern;
7.2.7 sicherstellen, dass Covid-19-Impfstoffe, deren Sicherheit und Wirksamkeit nachgewiesen wurde, allen zugänglich sind, die sie in Zukunft benötigen, indem erforderlichenfalls auf obligatorische Lizenzen zurückgegriffen wird, um Lizenzgebühren zu zahlen;

7.3 im Hinblick auf die Gewährleistung einer hohen Impfstoffaufnahme:

7.3.1 sicherstellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung NICHT obligatorisch ist und dass niemand politisch, sozial oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen, wenn sie dies nicht selbst tun möchten;
7.3.2 sicherstellen, dass niemand diskriminiert wird, weil er wegen möglicher Gesundheitsrisiken nicht geimpft wurde oder nicht geimpft werden möchte;
7.3.3 frühzeitig wirksame Maßnahmen ergreifen, um Fehlinformationen, Desinformation und Zögern in Bezug auf Covid-19-Impfstoffe entgegenzuwirken;
7.3.4 Verbreitung transparenter Informationen über die Sicherheit und mögliche Nebenwirkungen von Impfstoffen, Zusammenarbeit mit und Regulierung von Social-Media-Plattformen, um die Verbreitung von Fehlinformationen zu verhindern;
7.3.5 den Inhalt von Verträgen mit Impfstoffherstellern transparent zu kommunizieren und für die parlamentarische und öffentliche Kontrolle öffentlich zugänglich zu machen;
7.3.6 mit Nichtregierungsorganisationen und / oder anderen lokalen Bemühungen zusammenarbeiten, um marginalisierte Gruppen zu erreichen;
7.3.7 mit lokalen Gemeinschaften zusammenarbeiten, um maßgeschneiderte Strategien zur Unterstützung der Impfstoffaufnahme zu entwickeln und umzusetzen;

7.4 in Bezug auf die Covid-19-Impfung für Kinder:

7.4.1 Gewährleistung eines Gleichgewichts zwischen der raschen Entwicklung der Impfung für Kinder und der angemessenen Berücksichtigung von Sicherheits- und Wirksamkeitsbedenken sowie Gewährleistung der vollständigen Sicherheit und Wirksamkeit aller Impfstoffe, die Kindern zur Verfügung gestellt werden, wobei der Schwerpunkt auf dem Wohl des Kindes gemäß den Vereinigten Staaten liegt Nationenkonvention über die Rechte des Kindes;
7.4.2 Gewährleistung qualitativ hochwertiger Studien unter gebührender Sorgfalt für relevante Schutzmaßnahmen gemäß den internationalen gesetzlichen Standards und Leitlinien, einschließlich einer gerechten Verteilung der Vorteile und Risiken bei den untersuchten Kindern;
7.4.3 sicherstellen, dass die Wünsche der Kinder entsprechend ihrem Alter und ihrer Reife angemessen berücksichtigt werden; Wenn die Zustimmung eines Kindes nicht erteilt werden kann, stellen Sie sicher, dass die Vereinbarung in anderer Form vorliegt und auf verlässlichen und altersgerechten Informationen basiert.
7.4.4 UNICEF bei seinen Bemühungen unterstützen, Impfstoffe von Herstellern, die Vereinbarungen mit der COVAX-Einrichtung getroffen haben, an diejenigen zu liefern, die sie am dringendsten benötigen;

7.5 im Hinblick auf die Überwachung der Langzeitwirkung der COVID-19-Impfstoffe und ihrer Sicherheit:

7.5.1 Gewährleistung der internationalen Zusammenarbeit zur rechtzeitigen Erkennung und Aufklärung von Sicherheitssignalen durch weltweiten Echtzeit-Datenaustausch über unerwünschte Ereignisse nach der Immunisierung (AEFIs);
7.5.2 Impfzertifikate nur für den vorgesehenen Zweck zur Überwachung der Wirksamkeit des Impfstoffs, möglicher Nebenwirkungen und unerwünschter Ereignisse verwenden;
7.5.3 Kommunikationslücken zwischen lokalen, regionalen und internationalen Gesundheitsbehörden, die mit AEFI-Daten umgehen, beseitigen und Schwachstellen in bestehenden Gesundheitsdatennetzen überwinden;
7.5.4 die Pharmakovigilanz den Gesundheitssystemen näher bringen;
7.5.5 unterstützen das aufstrebende Gebiet der Adversomics-Forschung, in dem interindividuelle Variationen der Impfreaktionen untersucht werden, die auf Unterschieden in der angeborenen Immunität, den Mikrobiomen und der Immunogenetik beruhen.
8 In Bezug auf die Resolution 2337 (2020) zu Demokratien, die von der Covid-19-Pandemie betroffen sind, bekräftigt die Versammlung, dass die Parlamente als Eckpfeiler der Demokratie weiterhin ihre dreifache Rolle als Repräsentant, Gesetzgebung und Aufsicht unter pandemischen Umständen spielen müssen. Die Versammlung fordert die Parlamente daher auf, diese Befugnisse gegebenenfalls auch in Bezug auf die Entwicklung, Zuteilung und Verteilung von Covid-19-Impfstoffen auszuüben.

;;

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/Europarat-spricht-sich-in-Resolution-gegen-Impfzwang-aus-a3440782.html

“CORREKTIV” VERBREITET EINDEUTIGE “LUEGEN!”

https://correctiv.org/faktencheck/2021/02/09/Nein-mit-einer-Resolution-des-Europarates-ist-ein-Impfzwang-nicht-rechtswidrig/

Vergl. aus Resolution des “EUROPARATES”:

“7.3 im Hinblick auf die Gewährleistung einer hohen Impfstoffaufnahme:

7.3.1 sicherstellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung NICHT obligatorisch ist und dass niemand politisch, sozial oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen, wenn sie dies nicht selbst tun möchten;
7.3.2 sicherstellen, dass niemand diskriminiert wird, weil er wegen möglicher Gesundheitsrisiken nicht geimpft wurde oder nicht geimpft werden möchte;”

https://www.budapester.hu/geschichte/die-verschwiegene-Europarat-Resolution-2361/

***************************

KOSTEN PRO IMPFDOSIS URSPRÜNGLICH 12 EURO

https://perspektive-online.net/2020/12/biontech-pfizer-deutschland-bezahlt-eine-milliarde-euro-fuer-impfdosen-die-mit-steuergeldern-entwickelt-wurden/        das sind 12 EURO  pro Dosis   

.

JETZT, NACHDEM DIE IMPFKAMPAGNE ANGELAUFEN IST, VERLANGEN BIONTECH/PFIZER PRO IMPFDOSIS 54 EURO UND DAMIT DAS 4,5- FACHE

https://www.jungewelt.de/artikel/397023.biontech-und-pfizer-verlangten-horrenden-preis-f%C3%BCr-impfstoff.html

**************************

MERKEL (DEUTSCHLAND) UND
MACRON (FRANKREICH):

ERFÜLLUNGSGEHILFEN (?) VON “BILL GATES” UND DER “WHO” ZUR “REDUZIERUNG DER WELTBEVOELKERUNG” DURCH WELTWEITE “IMPFUNGEN”?

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89501908/corona-impfstoff-MACRON-und-MERKEL-fordern-reiche-laender-zu-SPENDE-auf.html

****************************

DEUTSCHE BUNDESKANZLERIN IN 2019
nach 1933 bis 1945

 

Familie2030