UNSER VATER und UNSER SCHOEPFER

DUICHWIR ALLE SIND EINEM PLAN UNSERES VATERS und JESU CHRISTI,
UNSERES SCHOEPFERS ENTSPRUNGEN.
“VERBORGENES” und “UNVERBORGENES” zu UNSERER EXISTENZ und als SEINE KINDER ……

GOTT HATTE NICHT NUR EINEN TRAUM –
GOTT HATTE VOR ALLEM EINEN PLAN MIT UNS …….

Was sagt uns die BIBEL über die “EXISTENZ” von “MIR” und “DIR” und “UNS” sogar vor unserer ZEUGUNG und vor unserer GEBURT?

“Ich kannte Dich,
– ehe denn ich dich im Mutterleibe bereitete, und
sonderte Dich aus, ehe denn Du von DEINER MUTTER geboren wurdest…!”
(Vergl. Bibel in Jeremia 1,5)

Übrigens, was können wir daraus
“BIOLOGISCH” und auch “HISTORISCH” ablesen, wovon damals die Schreiber der Bibel – in historischen Funden aus jener Zeit nachprüfbar – in jener damaligen Zeit vor über 2.000 Jahren noch keine Ahnung haben konnten? Und was deutlich macht, dass GOTT selbst der INSPIRATOR unserer heutigen “BIBEL” gewesen sein musste und er MENSCHEN als SCHREIBER SEINES WORTES “auserwählt” hatte. Zuletzt z.B. Lukas, Matthäus, Markus, Johannes, Petrus, Titus, Philemon etc. im Neuen Testament.
 

Bekanntlich sind bereits in jeder Ei und Samenzelle bereits ganz “persönliche” GENE mit angelegt…….. – zurückgehend bis an den Anfang aller Schöpfung und zusetzt unserer Väter und Mütter.

“Deine Augen sahen mich, da ich noch unbereitet war, und alle Tage waren auf Dein Buch geschrieben, die noch werden sollten, als derselben keiner da war.”
(vergl. Psalm 139, 16)

“Denn welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch verordnet, daß sie gleich sein sollten dem Ebenbilde seines Sohnes, auf daß derselbe der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.”
(Vergl. Roemer 8, 29)

 

 

 

 

 

 

 

JESU LIEBE in und zu BABYlon

  • NACH “ADAM” und “EVA”
    JESUS, LIEBE zu “DANIEL”, “ESTHER”, “JOSIA”, “PETRUS”, “BARTIMÄUS”, “ZACHÄUS” und zuletzt zu “DIR” und “Mir” …… – in “BABYLON” – nicht “BERLIN”, sondern in Deutschland, Schweiz, Europa, Russland, USA uv.a.m. auf der ganzen Welt im heutigen
    BABYlon 2019!” – Was heute i.Z. von “KINDSABTREIBUNG aus dem Mutterleib” leider zunehmend nichts mitBABY´s” mehr zu tun hat.

***********************************************************************

Und viele viele JAHRHUNDERTE später……..
… weitere NACHKOMMEN VON “ADAM” und “EVA” …….

*********************************************************************

DANIEL in der “LOEWENGRUBE” IN “BABYLON” (heute “IRAK”, früher “SUMERER”) – da, wo früher der “TURMBAU ZU BABEL” errichtet wurde.

Die Geschichte eines “JUDEN” aus dem Stamm “JUDA” –  die Geschichte von “DANIEL” (“Gott richtet”), der im Jahre 597 vor Christus mit drei Freunden durch Nebukadnezzars Truppen nach Babylonien (heute “IRAK”) deportiert wurde…..

ESTHER – KÖNIGIN von PERSIEN bzw. heute “IRAN”

Die Geschichte der “JÜDIN” Esther, die im 5. Jahrhundert vor Christus zur “PERISCHEN” Königin aufsteigt und in dieser Position einen heimtückischen Anschlag Hamans zur Ausrottung der Juden vereiteln kann,
also bereits 7/8 JAHRHUNDERTE vor der heutigen “BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND” und dem “GESAMTDEUTSCHEN DRITTEN REICH” bis 1945 und danach bis 1989 im “Osten” Deutschlands und vor den heutigen “GROSSEN NEW ONE WORLD- ORDER- KOALITIONEN”.

***********************************************************************

PETRUS – der “SUPERSTAR”

***********************************************************************

https://www.aargauerzeitung.ch/beitrag/leserbeitrag/edu-vortrag-leben-nach-der-abtreibung-129615110

***********************************************************************

***********************************************************************

 

SOEHNE GOTTES und JESUS

Von
“SOEHNEN” “GOTTES” und

im “HERRN JESUS” und “SEINEM EVANGELIUM” wieder
“GEFUNDENER” “SOHN”

https://www.jesus.ch/information/bibel/bibelstudium/lukasevangelium/137984-bibelstudium_lukas_151132.html

 

“KONTAKT- ABBRUCH”??????

nach “LUKAS”- EVANGELIUM in der BIBEL …..

“Vom verlorenen Sohn

11 Und er sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. 12 Und der jüngste unter ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Teil der Güter, das mir gehört. Und er teilte ihnen das Gut. 13 Und nicht lange darnach sammelte der jüngste Sohn alles zusammen und zog ferne über Land; und daselbst brachte er sein Gut um mit Prassen. (Sprüche 29.3) 
14 Da er nun all das Seine verzehrt hatte, ward eine große Teuerung durch dasselbe ganze Land, und er fing an zu darben. 15 Und ging hin und hängte sich an einen Bürger des Landes; der schickte ihn auf seinen Acker, die Säue zu hüten. 16 Und er begehrte seinen Bauch zu füllen mit Trebern, die die Säue aßen; und niemand gab sie ihm. (Sprüche 23.21) 17 Da schlug er in sich und sprach: Wie viel Tagelöhner hat mein Vater, die Brot die Fülle haben, und ich verderbe im Hunger! 18 Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir (Psalm 51.6) (Jeremia 3.12-13) 19 und bin hinfort nicht mehr wert, daß ich dein Sohn heiße; mache mich zu einem deiner Tagelöhner! 20 Und er machte sich auf und kam zu seinem Vater. Da er aber noch ferne von dannen war, sah ihn sein Vater, und es jammerte ihn, lief und fiel ihm um seinen Hals und küßte ihn. 21 Der Sohn aber sprach zu ihm: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir; ich bin hinfort nicht mehr wert, daß ich dein Sohn heiße. 22 Aber der Vater sprach zu seinen Knechten: Bringet das beste Kleid hervor und tut es ihm an, und gebet ihm einen Fingerreif an seine Hand und Schuhe an seine Füße, 23 und bringet ein gemästet Kalb her und schlachtet’s; lasset uns essen und fröhlich sein! 24 denn dieser mein Sohn war tot und ist wieder lebendig geworden; er war verloren und ist gefunden worden. Und sie fingen an fröhlich zu sein. (Epheser 2.5) 
25 Aber der älteste Sohn war auf dem Felde. Und als er nahe zum Hause kam, hörte er das Gesänge und den Reigen; 26 und er rief zu sich der Knechte einen und fragte, was das wäre. 27 Der aber sagte ihm: Dein Bruder ist gekommen, und dein Vater hat ein gemästet Kalb geschlachtet, daß er ihn gesund wieder hat. 28 Da ward er zornig und wollte nicht hineingehen. Da ging sein Vater heraus und bat ihn.(Matthäus 20.15) 29 Er aber antwortete und sprach zum Vater: Siehe, so viel Jahre diene ich dir und habe dein Gebot noch nie übertreten; und du hast mir nie einen Bock gegeben, daß ich mit meinen Freunden fröhlich wäre. 30 Nun aber dieser dein Sohn gekommen ist, der sein Gut mit Huren verschlungen hat, hast du ihm ein gemästet Kalb geschlachtet. 31 Er aber sprach zu ihm: Mein Sohn, du bist allezeit bei mir, und alles, was mein ist, das ist dein. 32 Du solltest aber fröhlich und gutes Muts sein; denn dieser dein Bruder war tot und ist wieder lebendig geworden; er war verloren und ist wieder gefunden.”

https://familie2030.de/fragen-zu-vergebung_bibel/

 

VERLORENE JAHRE

(aus einem “Konfirmationbüchlein” – die “damalige Schreiberin” und spätere Mutter war damals 15 Jahre alt)  aus 1942 im “DRITTEN REICH” (mit nicht nur “MAUL- und KLAUENSEUCHE”, sondern noch mehr anderer “VOLKS- SEUCHE”!) ……

…. und 44 Jahre danach
in einer “FAMILIENGESCHICHTE” in SEINEM “Göttlichen” “persönlichen Nachkommens”- Heilsplan dann – schon mehr als 32 “GEWONNENE” JAHRE …

 

 

CHRISTUSKIND und ERLOESER

https://familie2030.de/im-wiesental-nach-dem-2-weltkrieg/

https://www.youtube.com/user/HeukelbachTV/videos
https://www.youtube.com/user/MenschGottTV/videos

https://www.youtube.com/channel/UCdx2Ms9PgLysyPF4iX0LYoQ

“JAMES IRWIN” war damals auch im WIESENTAL einmal zu einem Vortragsabend eingeladen und erzählte damals in LÖRRACH auf einer Veranstaltung der “EVANGELISCHEN ALLIANZ LÖRRACH” von Seinen ERLEBNISSEN mit
“APOLLO 15” auf dem MOND und mit “GOTT”. Damals war ich zu der Veranstaltung eingeladen worden, doch geistliches dazu war mir damals leider noch etwas fremd…..

Das Lebenszeugnis des nächsten Astronauten von “APOLLO 16”
“CHARLES DUKE” durfte ich dann Jahre später in einer ähnlichen Vortragsveranstaltung der “GdvE” am 25.04.1987 im Hotel “HILTON” in BASEL/SCHWEIZ dann jedoch persönlich hören, nachdem ich die “REALITÄT des GLAUBENS an unseren HERRN und persönlichen ERLÖSER JESUS CHRISTUS – gestorben für uns am KREUZ für unsere SCHULD” etwas über ein Jahr zuvor ………

Die “BOTSCHAFT VOM KREUZ” (sprich “EVANGELIUM”) UND UNSERE EWIGE ERLÖSUNG DURCH DEN HERRN JESUS UND SEINEN FÜR UNS STELLBERTRETENDEN TOD UND SEINE AUFERSTEHUNG” …….
– FÜR UNS!
– VON GOTT UNSEREM VATER ZU UNS AUF ERDEN GESANDT!


Und die FRAGE in deren Lied:
“KENNST DU DEN MANN VON GALILÄ?”

…….. persönlich in meinem “BERUFLICH / FAMILIÄREN UMFELD” und meiner eigenen persönlichen Lebensvergangenheit deutlichst erleben durfte.
https://familie2030.de/jo-scharwaechter-unter-dem-schirm-2/

https://familie2030.de/jesus-unser-herr-und-schicksal-im-at-teil-1/
https://familie2030.de/jo-scharwaechter-unter-dem-schirm-2/

JESUS UNSER HERR UND SCHICKSAL im AT Teil 1

EDEN – Es gab zuerst KEIN LEID und KEINEN TOD …….

ADAM und EVA

FRUECHTE DES GARTENS – LEID und TOD kommen über uns ……..
und schon……
…. IM ANFANG DER BIBEL –
ZWEI BÄEUME – der
“BAUM” des “LEBENS” und der
“BAUM” der “ERKENNTNIS des GUTEN und des BÖSEN”
– …..der 2. “BAUM” wird zum TODE führen ….


… und damit der HINWEIS auf das “ZUKUENFTIGE”, das sich einmal mit “WEIHNACHTEN” und im “OSTERN” im HERRN JESUS und in SEINEM LEBEN – vom VATER AUF DIE ERDE GESANDT – historisch verwirklichen und zur Erlösung von MENSCHEN auf Erden führen wird, die dem “EIGEBORENEN SOHN und HERRN JESUS CHRISTUS” “VERTRAUEN” und “GLAUBEN”werden ……..
– nämlich am und im HOLZ von   

“KRIPPE” und “KREUZ” 
KAIN und ABEL
– Der “GESCHWISTERMORD”……

5 Gott lässt sie nicht allein

Das bedecken des Körpers beider mit “SCHUERZE” (aus TIERFELL, wo dazu ein Tier sterben muss) weist auf das künftige “OPFERMAL” eines “LAMMES” hin – hindeutend auf das letzte OPFER unseres “OPFERLAMMES” “JESU CHRISTI AM KREUZ VON GOLGATHA”…….als “OPFER” für “UNSERE SCHULD” und zur “WIEDERVERSOEHNUNG” von uns “MENSCHEN zu GOTT” unserem “VATER” und unseren “MITMENSCHEN UNTEREINANDER” DURCH SEINEN EINGEBORENEN “SOHN JESUS CHRISTUS”, UNSEREN “HEILAND”.
https://www.bibelstudium.de/articles/1453/genau-lesen-76-eine-schlange-ein-vorbild-von-christus.html

 

6 Zwei Brüder – Kain und Abel

7 Kain und seine Frau

9 Der Auftrag

******************************************************

Unser lebendige “GOTT” erweist KAIN, dem “BRUDERMÖRDER an ABEL” GNADE!

Doch GOTTES HEILSLINIE hin zum Herrn JESUS geht mit dem Bruder “SETH” weiter…

******************************************************

ADAM und EVA werden weiter Kinder (Mädchen und Jungens) haben. Einer der BRUEDER von KAIN und ABEL wird SETH sein. Aus seinem Stamm wird einmal unser ERLÖSER, der HERR JESUS CHRISTUS hervorgehen!

http://www.stammbaum-der-bibel.de/baum.htm

Von ADAM bis JESUS nach Lukas 3 zu “JOSEF” und zu “MARIA” in der Stammlinie von “ADAM” und “EVA” und “SETH”

Jesu Stammbaum

23 Und Jesus war, da er anfing, ungefähr dreißig Jahre alt, und ward gehalten für einen Sohn Josephs, welcher war ein Sohn Eli’s, (Lukas 4.22)24 der war ein Sohn Matthats, der war ein Sohn Levis, der war ein Sohn Melchis, der war ein Sohn Jannas, der war ein Sohn Josephs, 25 der war ein Sohn des Mattathias, der war ein Sohn des Amos, der war ein Sohn Nahums, der war ein Sohn Eslis, der war ein Sohn Nangais, 26der war ein Sohn Maaths, der war ein Sohn des Mattathias, der war ein Sohn Simeis, der war ein Sohn Josechs, der war ein Sohn Juda’s, 27der war ein Sohn Johanans, der war ein Sohn Resas, der war ein Sohn Serubabels, der war ein Sohn Sealthiels, der war ein Sohn Neris, 28der war ein Sohn Melchis, der war ein Sohn Addis, der war ein Sohn Kosams, der war ein Sohn Elmadams, der war ein Sohn Hers, 29 der war ein Sohn des Jesus, der war ein Sohn Eliesers, der war ein Sohn Jorems, der war ein Sohn Matthats, der war ein Sohn Levis, 30 der war ein Sohn Simeons, der war ein Sohn Judas, der war ein Sohn Josephs, der war ein Sohn Jonams, der war ein Sohn Eliakims, 31 der war ein Sohn Meleas, der war ein Sohn Menams, der war ein Sohn Mattathans, der war ein Sohn Nathans, der war ein Sohn Davids, (2. Samuel 5.14) 32der war ein Sohn Jesses, der war ein Sohn Obeds, der war ein Sohn des Boas, der war ein Sohn Salmas, der war ein Sohn Nahessons, (Rut 4.17) 33 der war ein Sohn Amminadabs, der war ein Sohn Rams, der war ein Sohn Hezrons, der war ein Sohn des Perez, der war ein Sohn Juda’s, (1. Mose 5.1) (1. Mose 11.10) (1. Mose 21.2-3) (1. Mose 29.35) 34 der war ein Sohn Jakobs, der war ein Sohn Isaaks, der war ein Sohn Abrahams, der war ein Sohn Tharahs, der war ein Sohn Nahors, 35 der war ein Sohn Serugs, der war ein Sohn Regus, der war ein Sohn Pelegs, der war ein Sohn Ebers, der war ein Sohn Salahs, 36 der war ein Sohn Kenans, der war ein Sohn Arphachsads, der war ein Sohn Sems, der war ein Sohn Noahs, der war ein Sohn Lamechs, 37 der war ein Sohn Methusalahs, der war ein Sohn Henochs, der war ein Sohn Jareds, der war ein Sohn Mahalaleels, der war ein Sohn Kenans, 38 der war ein Sohn des Enos, der war ein Sohn Seths, der war ein Sohn Adams, der war Gottes.

Von ABRAHAM bis JESUS – nach Matthäus 1 zu “JOSEF” und zu “MARIA” in der Stammlinie von “ADAM” und “EVA” und “SETH”
http://www.bibelcenter.de/bibel/studien/jesus/d-std809.php

Jesu Stammbaum

Dies ist das Buch von der Geburt Jesu Christi, der da ist ein Sohn Davids, des Sohnes Abrahams. (1. Mose 22.18) (1. Chronik 17.11) 
Abraham zeugte Isaak. Isaak zeugte Jakob. Jakob zeugte Juda und seine Brüder. (1. Mose 21.3) (1. Mose 21.12) (1. Mose 25.26) (1. Mose 29.35)(1. Mose 49.10) Juda zeugte Perez und Serah von Thamar. Perez zeugte Hezron. Hezron zeugte Ram. (1. Mose 38.29-30) (Rut 4.18-22) Ram zeugte Amminadab. Amminadab zeugte Nahesson. Nahesson zeugte Salma. Salma zeugte Boas von der Rahab. Boas zeugte Obed von der Ruth. Obed zeugte Jesse. (Josua 2.1) (Rut 4.13-17) Jesse zeugte den König David. Der König David zeugte Salomo von dem Weib des Uria. (2. Samuel 12.24) Salomo zeugte Rehabeam. Rehabeam zeugte Abia. Abia zeugte Asa. (1. Chronik 3.10) Asa zeugte Josaphat. Josaphat zeugte Joram. Joram zeugte Usia. Usia zeugte Jotham. Jotham zeugte Ahas. Ahas zeugte Hiskia. 10 Hiskia zeugte Manasse. Manasse zeugte Amon. Amon zeugte Josia. 11 Josia zeugte Jechonja und seine Brüder um die Zeit der babylonischen Gefangenschaft. (2. Könige 25.1) 
12 Nach der babylonischen Gefangenschaft zeugte Jechonja Sealthiel. Sealthiel zeugte Serubabel. (1. Chronik 3.17) (Esra 3.2) 13 Serubabel zeugte Abiud. Abiud zeugte Eliakim. Eliakim zeugte Asor. 14 Asor zeugte Zadok. Zadok zeugte Achim. Achim zeugte Eliud. 15 Eliud zeugte Eleasar. Eleasar zeugte Matthan. Matthan zeugte Jakob. 16 Jakob zeugte Joseph, den Mann Marias, von welcher ist geboren Jesus, der da heißt Christus(Lukas 1.27) 
17 Alle Glieder von Abraham bis auf David sind vierzehn Glieder. Von David bis auf die Gefangenschaft sind vierzehn Glieder. Von der babylonischen Gefangenschaft bis auf Christus sind vierzehn Glieder.

******************************************************