AFD CDU und CSU

Dank der heutigen EXISTENZ der „AFD“ (….?) mit einem Wählervotum von 12,6 % bei den letzten Bundestagswahlen im „DEUTSCHEN BUNDESTAG“ werden die „EU“- Spaltungs- TENDENZEN von „CDU“/„CSU bzw. MERKEL/SEEHOFER“ weiter deutlich.

WIRD DIE „CSU“ dabei u.U. nach „WILDBAD KREUTH 1976“ nach derzeitigen „UMFRAGEN“ bald schon die zweitstärkste Kraft in DEUTSCHLAND noch vor der „SPD“???

http://www.sueddeutsche.de/bayern/wildbad-kreuth-wo-der-mythos-der-csu-geboren-wurde-1.2408802

Neue sogen. „ACHSEN – jetzt innerhalb der heutigen EU“ beginnen sich in unserem derzeitigen „EUROPA“ in der „FREUDE SCHÖNER GÖTTERFUNKEN“  nach dem „HERBST 2015“ inzwischen zu bilden:

CDU/MERKEL      – Die ACHSE PARIS – BERLIN usw.
CSU/SEEHOFER  – Die ACHSE WIEN – ROM – BERLIN usw.

Nach neuesten WAHLUMFRAGEN ist die Zustimmung zur „AFD“ zwischenzeitlich von 12,6 % lt. Wahlumfragen „INSA“ vom 19.06.2018 auf 16 % gestiegen.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/

„CDU/CSU“ zusammen kämen dabei in DEUTSCHLAND jetzt lediglich nur noch auf zusammen 29 % und wären damit seit den letzten Bundestagswahlen September 2017 (32.9 %) unter MERKEL/SEEHOFER weiter erneut alleine in 9 Monaten um weiter 4 %– Punkte gefallen. – Und was einen weiteren zu erwartenden „AUSZUG von CDU/CSU – PARLAMENTARIERN“ unter der „REGIERUNG Bundeskanzlerin MERKEL“ demnächst aus dem „DEUTSCHEN BUNDESTAG“ erwarten lassen werde.

Die „AFD“ demgegenüber wäre in derselben Zeit um 3,4 %– Punkte gestiegen. 

https://www.welt.de/politik/deutschland/article177800264/Umfrage-CSU-wuerde-bei-Trennung-von-CDU-bundesweit-zweitstaerkste-Kraft.html

https://familie2030.de/muss-merkel-weg/

 

 

PFLEGE STEHT IN NOT

Zum „PFLEGENOTSTAND heute in DEUTSCHLAND“ und andererseits das heutige „aus FREMDLÄNDERN“  (z.B. Polen, Philippinen, Afrika, Islam- GEBIETEN usw.) „EIN-ZU-WANDERUNGSPROJEKT“…….. und ……. – „ILLEGALE BESCHÄFTIGUNG (?)“ z.B. zur Bewältigung in  „EIGENPFLEGE-in eigener Wohnung der zu Pflegenden durch Angehörige mit“ scheinen dabei „politisch“ auch besonders erwünscht zu sein ???? – um die künftigen „MILITÄRAUSGABEN“ aus DEUTSCHLAND in die „NATO“ usw. weiter zu „STÄRKEN“?

http://www.sueddeutsche.de/leben/sz-werkstatt-ich-wurde-ihre-mutter-und-sie-wurde-mein-kind-1.3999540

http://www.sueddeutsche.de/leben/pflege-von-angehoerigen-alles-aus-liebe-1.3994731?reduced=true

 

 

WERWOLF NAZIS 1945 im Wiesental

DAMALS 1945 „KINDER“
IN „DRITTES REICH“- DIKTATUR  

http://www.kuk-kleines-wiesental.de/werwolfmorde_gedenkstein_einweihung.htm

https://familie2030.de/steinen-nazi-vergangenheit/


http://www.ns-belastete.de/band_6.html

– VERFUEHRT UND DURCH „GLEICHSCHALTUNG“ und damaliger „OBRIGKEIT“  zum TEIL (im GEHORSAM zur damaligen „NAZI“- „OBRIGKEIT“ vom damaligen „STAAT“ unter „ADOLF HITLER“ als „von den NAZIS “ im damals schon einmal vor 1949 „VEREINTEN DEUTSCHLAND“ gewonnene“ „Werwölfe“) zu  „MÖRDERN“ AN „GLEICHALTRIGEN“ sogen. noch jugendlichen „ZWANGSARBEITERN“ aus POLEN, dem BALTIKUM usw.  „gebildet“ und „erzogen“ geworden…… – und damalige „DDR“ hat diese „ART von REGIEME“ später jedoch „linksgerührt“ (i.S. von „JAMES BOND“) „analog“  fortgeführt!

(ab Minute 19:15 und ab Minute 38:36 im Video- Beitrag über die WERWÖLFE im WIESENTAL)

Aus damaligen „WERWÖLFEN“ und „DEUTSCHEN SOLDATEN des DRITTEN REICHES im OSTEN DEUTSCHLAND´s“ wurden in der „DDR“ – zuerst dieselben „DEUTSCHEN SOLDATEN des DRITTEN REICHES“ – nun unter dem „KOMMUNISMUS“ sogenannte „DDR- OBRIGKEITSHÖRIGEN“ „DDR- GRENZSCHÜTZER“ und „STASI- SCHERGEN“ zu „DRITTE- REICH- NACHFOLGEMÖRDERN“ mit „SCHIESSBEFEHL“ jetzt auch noch an der „EIGENE BEVOELKERUNG der DDR darunter sind auch wieder mit „KINDER“, die bei Fluchtversuch über die „DDR- GRENZE“ auch mitsamt ihren ELTERN in der früheren „DDR“ zu erschiessen waren!

Eine Zeit vor etwa vor  Gründung der heutigen „AFD“ und
„KINDER“ seit 
1949 in und ab 1989 aus der früheren „DeutscheDemokratischeRepublik“ – DIKTATUR

https://familie2030.de/steinen-nazi-vergangenheit/

http://www.badische-zeitung.de/steinen/hitlers-schriften-im-kriegerehrenmal-rufen-streit-in-steinen-hervor

http://www.badische-zeitung.de/steinen/junge-werwoelfe-morden-im-haegelberger-wald–89032637.html
Am 25.04.1945 ließen der damalige HJ- Bannführer Kurt Rahäuser im WIESENTAL (Steinen- Hägelberg) und im Kleinen WIESENTAL (Elbenschwand) von ihnen unterstellten sogenannten „WERWÖLFEN“ acht polnische und baltische „ZWANGSARBEITER“ ermorden. Die Gefangenen waren zuvor geszwungen worden, Erdbunker für „WERWOLF“- Gruppen im SCHWARZWALD (Kreis Lörrach) anzulegen.
http://www.badische-zeitung.de/kleines-wiesental/muehsame-erinnerung-an-opfer-und-taeter–121249570.html

http://www.badische-zeitung.de/kleines-wiesental/erinnerung-an-die-werwolfmorde–74450731.html
http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kandern-auf-den-spuren-des-werwolfs.ebed5bdf-9c5b-41a1-b476-68983ac64612.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44448432.html
http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/44448432

Infos zu damaligen „WERWÖLFEN“ im „DRITTEN REICH“ mit Entstehungsgeschichte gegen Ende des 2. WELTKRIEGES findet man unter …. http://www.geheimdienste.info/texte/Bonusmaterial_Kap_2.pdf
(zum „WIESENTAL“ speziell auf S. 31)

 

 

 

STEINEN- Nazi Vergangenheit

aktuelles Beitragsbild: Badische Zeitung vom 18.10.2016

Links zur Nazi- Vergangenheit in Steinen und im Wiesental

https://familie2030.de/werwolf-nazis-1945-im-wiesental/

https://familie2030.de/kinder-familie-hakenkreuz/

http://www.kuk-kleines-wiesental.de/werwolfmorde_gedenkstein_einweihung.htm

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/umstrittenes-kriegerdenkmal-in-steinen-schatulle-mit-alten-nazi-schriften/-/id=1552/did=18323372/nid=1552/j2i6a6/

steinen-ehrenmal-alt*
(aus Buch von Hansjörg Noe „Hingeschaut – Steinen im Nationalsozialismus“ S. 68, wo auch das Denkmal beschrieben wird.)

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.steinen-lokale-zeitgeschichte-in-bildern.4075b213-1309-4136-960c-191f324af5fe.html

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.steinen-zeitgeschichte-auf-fotopapier.4ec39ae6-23ae-4482-a3e5-a8aa14b9ceb8.html

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.steinen-ein-buch-das-unter-die-haut-geht.516ae98c-aa59-4ea0-b77f-6bf5bebc1afc.html

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.steinen-gott-mag-kein-grik.a72123e3-8dde-42fd-a6d9-4d28bc0954dd.html

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kleines-wiesental-noe-zu-werwolfmorden.1ecc1207-b577-4aa8-b29f-d430d1e02e34.html

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.steinen-auf-der-marienkirche-weht-die-weisse-fahne.e12fc373-c66f-4c78-b751-bc4f30f748ec.html

Heute über 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges werden Lücken vor Ort weiter aufgearbeitet: 

chronik-steinen-002

„HINGESCHAUT – Steinen im Nationalsozialismus“

Chronik zu Steinen im Wiesental von Hansjörg Noe, erschienen im Verlag Waldemar Lutz.

1936 hatten die NAZI´s von STEINEN im Wiesental neben der Ev. Kirche ein Kriegerdenkmal errichtet zu Ehren der Gefallenen Soldaten aus dem 1. Weltkrieg. Die Insignien im Grundstein dieses Kriegerdenkmals wurden am 18.10.2016 eröffnet und wieder 80 Jahre nach der Versiegelung im Grundstein dieses Denkmals zu Tage gebracht und der Oeffentlichkeit in Steinen endlich ans Licht gebracht.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/umstrittenes-kriegerdenkmal-in-steinen-schatulle-mit-alten-nazi-schriften/-/id=1552/did=18323372/nid=1552/j2i6a6/

steinen_-kriegerehrenmal_-nazi-zeitkapsel-in-steinen-geoeffnet-nsdap-liste-gefunden-badische-zeitung

http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.steinen-zeitkapsel-geborgen.9fcd3e75-7b08-4ced-b312-2502a1b1405a.html

https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.loerrach-zeitzeuge-heute-schaeme-ich-mich.97eabe78-3e05-43f9-9887-a07faec1ab56.html

http://meinwiesental.de/tag/werwolfmorde/